DVD Montenegro

Motorrad-Reisebericht als DVD und GPS-Daten über Montenegro

Superlative: Höher, tiefer, wow!

Motorradtour durch Montenegro | DVD + GPS-Daten

Montenegro. Das unbekannte Land der schwarzen Berge. Welch ein Highlight für Motorradfahrer!

Motorradtour durch Montenegro | DVD + GPS-Daten

15,99 €

  • 0,25 kg
  • 2 - 3 Tage Lieferzeit1
982000

Produkteigenschaften

  • Videofilm 34 Minuten
  • Booklet mit Kurzstory und nützlichen Tourinfos
  • GPS-Koordinaten aller vorgestellten Tourziele in den Formaten: Garmin.gdb, Google-Earth, als Waypoints, unberechnete Routenvorschläge & Trackaufzeichnung
  • farbig bebilderter Reisebericht als PDF 

 

Trailer am Ende der Beschreibung ansehen

Kotor liegt in der nach ihr benannten Meeresbucht, die sich sozusagen in zwei Etagen tief ins Land hinein zieht. Hier finden wir steile Serpentinenstraßen mit Ausblicken, die sprachlos machen. Auf der Luštica-Halbinsel vor der Bucht befindet sich eine alte U-Boot-Basis. Bei den letzten Metern der Abfahrt zur U-Boot-Röhre kämpfen wir mörderlich mit der weggesprengten Betonfahrbahn. Auch das Fort Kabala beeindruckt uns mit seinem ausgesprochen guten Erhaltungszustand. Stari Bar ist die alte Stadt von Bar. Nur wenige Kilometer von der Küste entfernt befindet sich diese Ruinenstadt, in dessen Peripherie sich eine belebte Altstadtgasse erhalten hat. Allein schon die witzigen Konobas mit authentischem "Slow-Food"-Angebot lohnen die Reise nach Stari Bar.

 

Skadarsee – Shkodrasee – Skutarisee, alle diese Namen bezeichnen ein und dasselbe Gewässer an der Grenze zu Albanien. Die Straßenbauer, die die sogenannte Klosterroute in den Fels meißelten, hatten kühne Visionen: die Straße schwebt in der Regel zwei- bis dreihundert Meter über dem Wasserspiegel. Weiter gehts hinauf in die Berge. Nach der Besichtigung des Klosters Morača erreichen wir Kolašin, eine Kleinstadt am Oberlauf der Tara inmitten der Bjelasica-Berge 954 Meter über dem Meer, die davon träumt, eine Großstadt des Wintertourismus sein zu dürfen. Am Ende wartet das Durmitor-Gebirge, die Tara-Brücke und der Durmitor-Ring auf uns. Eine Straße mit größtmöglichem Wow-Faktor! Wegpunkte: Tara- und Sušica-Schlucht, ein uriges Gasthaus im 1500 Meter hoch gelegenen Nedajno und ganz am Ende die grandiose Bergwelt um den Sedlo-Pass. Ein würdiger Abschluss.

 

Tipp

Ausführliche Infos und Tipps für die selbstgeplante Montenegro-Tour stehen auf www.bikerdream.de zur Verfügung.

Die Bucht von Kotor - unser Best-Off der Motorradrouten
Bucht von Kotor
Wir erkunden die Röhre der U-Boot-Station.
U-Boot-Station Rose
Auf der sogenannten Klosterroute ist der Blick auf den Skadarsee besonders schön.
Skadar See
 Das Tor des Klosters Đurđevi Stupovi ziert ein großformatiges Schild mit Besucher-Regeln in kyrillischer Schrift sowie perfekter Illustration für alle Fremdsprachler.
Klosters Đurđevi Stupovi
Blick durch den Bilderrahmen am Sedlo-Paß auf die beiden, in der Ferne liegenden Doppelgipfel Sedlena Greda (2.227 Meter).
Durmitor Ringstraße